Bruststraffung (Mastopexie)

Insbesondere nach einer Schwangerschaft oder einer starken Gewichtsreduktion wird von Frauen, die von Natur aus zwar ein großes Brustvolumen mitbringen, aber deren Brusthaut schlaffer geworden ist und deren Brustwarzen abgesunken sind, eine Bruststraffung angestrebt.

In Abhängigkeit von der Brustbeschaffenheit, -form und -größe kommen verschiedene Techniken zum Einsatz.

Allen Methoden gemeinsam ist, dass überschüssige Haut um die Brustwarzenvorhöfe und je nach Befund auch im Bereich der Brustbasis entfernt wird. Anschließend werden die Brüste und die Brustwarzen zu einer natürlichen und harmonisch wirkenden Form moduliert. Wir beraten Sie gerne individuell in unserer Fachklinik für plastische Chirurgie in Bielefeld.

Gerne beraten wir Sie ausführlich in einem unverbindlichen Gespräch.

Wenn Sie mehr zum Thema BRUSTSTRAFFUNG (MASTOPEXIE) erfahren wollen, dann suchen Sie doch das persönliche Gespräch mit uns. Wir beantworten Ihre Fragen gern en Detail.

Rufen Sie unter der Telefonnummer 05 21/9 62 90 00 an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit dem zuständigen Facharzt, der alle Fragen zu diesem Thema beantworten kann.

AnrufenE-Mail schreiben

SHORTFACTS

DAUER:
ca. 1 – 3 Stunden

ANÄSTHESIE:
Vollnarkose

KLINIK-AUFENTHALT:
1 Tag, ggf. mit Übernachtung

NACH DER OP:
für 24 Stunden Druckverband, anschließend Mider

Fragen unserer Patienten zur Bruststraffung

Was ist eine Bruststraffung?

Eine Bruststraffung, auch Mastopexie genannt, ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem überschüssige Haut entfernt und die Brust neu geformt wird, um sie zu straffen und anzuheben.

Welche Gründe sprechen für eine Bruststraffung?

Frauen entscheiden sich für eine Bruststraffung, um abgesunkene Brüste zu korrigieren, die durch Gewichtsverlust, Schwangerschaft oder natürliche Alterungsprozesse entstanden sind.

Wie läuft eine Bruststraffungsoperation ab?

Die Operation erfolgt unter Vollnarkose und dauert je nach Umfang 2 bis 4 Stunden. Überschüssige Haut wird entfernt, die Brustwarzenposition wird angepasst und die Brust wird neu geformt, um ein strafferes Aussehen zu erzielen.

Welche Risiken sind mit einer Bruststraffung verbunden?

Zu den möglichen Risiken gehören Infektionen, Narbenbildung, vorübergehende Veränderungen der Empfindlichkeit der Brustwarzen und das Risiko von Wundheilungsstörungen.

Wie lange dauert die Genesungszeit nach einer Bruststraffung?

Die Genesungszeit kann je nach individuellem Heilungsprozess variieren. In der Regel sollten Patientinnen einige Wochen zur Erholung einplanen und körperliche Anstrengungen sowie schweres Heben vermeiden.